GMiT Neustart

Er hatte ein Ziel. Er hatte eine Mission. Er hatte einen Plan. 

„… und Er bestellte zwölf, damit sie bei ihm seien, und damit er sie aussende zu predigen …“ (Mk 3,14)

Nur wenige Jahrzehnte, nachdem er den ersten Teil seiner Mission erfüllt und den Grund gelegt hatte, können wir aufgrund der Zeugnisse und Berichte im NT feststellen, dass sein Plan aufging und seine Strategie erfolgreich war. Denn das Evangelium und das Wort Gottes hatten sich im römischen Reich ausgebreitet, sehr viele waren zu Jüngern des Herrn Jesus Christus geworden, und in zahllosen örtlichen Gemeinden offenbarte sich das Leben und die Wirklichkeit des Sohnes Gottes und brannte das Licht der Wahrheit und der Liebe Gottes.

Drei Vorbilder – ein Trainingsprogramm

Jesus und die zwölf: Ein ganz entscheidender Teil seiner Strategie war es, für seine so außergewöhnliche Mission ein paar „gewöhnliche“ Männer zusammenzurufen. Er nahm sich Zeit für sie und teilte sein Leben mit ihnen. Für eine gewisse Zeit waren sie miteinander unterwegs, eine lernende Gemeinschaft, mit Jesus in ihrer Mitte und ihn vor ihren Augen und Ohren. In dieser Zeit lernten sie ihn immer besser kennen. Sie bekamen Orientierung, Unterweisung, und einen klaren Auftrag. Sie erhielten wichtige Lektionen für ihren Charakter, sie lernten Jesus zu gehorchen. Sie wurden vertraut mit seinen Worten und Taten, mit seinen Gedanken und mit seinem Herzen. Sie ließen sich von ihm prägen und verändern. In dieser Gruppe lernten sie auch Gemeinschaft, Demut, einander anzunehmen und miteinander zu teilen, und gemeinsam ihrem Herrn zu dienen. Jesus hatte die richtigen Männer ausgewählt. Denn als er sie dann zurückließ, zeigte sich, dass ihr Leben vielfache Frucht brachte und sie zu Multiplikatoren wurden. So „gewöhnlich“ diese Männer zunächst waren bezüglich ihrer Herkunft, ihres Charakters und ihrer Fähigkeiten, so „außergewöhnlich“ zeigten sie sich in ihrer Treue, Glaubensgehorsam und Liebe. Von Menschen wie ihnen hatte Jesus gesagt: Ihr seid das Salz der Erde … ihr seid das Licht der Welt.

Paulus und Timotheus: Paulus diente dem Herrn als berufener Apostel in der Pioniermission, in der Gemeindegründung, in der Stärkung und Begleitung der Gemeinden, und dem Lehren des Wortes Gottes. Auch er wählte Männer aus, die ihn begleiteten, und die er als „Menschen Gottes“ ausbildete. Wie er das tat, sehen wir besonders bei Timotheus. Und er wies Timotheus an, dies ebenso zu tun:

Und was du von mir in Gegenwart vieler Zeugen gehört hast, das vertraue treuen Menschen an, die tüchtig sein werden, auch andere zu lehren! (2. Tim 2,2)

Paulus und die Schule des Tyrannus… und sonderte die Jünger ab, indem er sich täglich in der Schule des Tyrannus unterredete. Dies aber geschah zwei Jahre lang, so dass alle, die in Asien wohnten, sowohl Juden als auch Griechen, das Wort Gottes hörten. (Apg 19,9-10)

Die Frucht davon, dass Paulus in Ephesus die Jünger beiseite nahm und sich für eine gewisse Zeit regelmäßig mit ihnen unterredete, war, dass das Wort Gottes in der ganzen Region ausgebreitet wurde.

Eine lernende Gemeinschaft auf Zeit, die persönliche Betreuung und Begleitung in Leben und Dienst, und die Ausbildung und das unmittelbare Anwenden des Gelernten mitten im Leben in der engen Bindung an das Wort Gottes bilden die Grundlagen für ein Trainingsprogramm für Mitarbeiter.

Worum geht es?

Dem Vorbild und Beispiel des Herrn Jesus und der ersten Apostel folgend, hatten sich im Herbst 2001 Leiter aus den Gemeinden im Raum Allgäu und Oberschwaben zusammengefunden und ein Trainingsprogramm ins Leben gerufen: GMIT. Diese Abkürzung steht für “Gemeinde-Mitarbeiter im Training”. Nach einer längeren Pause soll es nun neu aufgelegt werden, mit neuer Motivation, frischen Kräften, Leidenschaft für seinen Auftrag, und gereift mit vielen Erfahrungen und Einsichten in das Werk Gottes. GMIT startet Anfang Januar 2017 und endet im Dezember des gleichen Jahres.

GMIT ist in erster Linie für Männer gedacht, die Gott zum „Dienst des Wortes“ in der ein oder anderen Art (z.B. Evangelisieren, Lehren, Ermahnen, Ermutigen, Trösten) und Weise (z.B. in Predigt, in Hauskreisleitung, in Seelsorge und Hirtendienst, in der Jugendarbeit) berufen hat. Gemäß den oben genannten Vorbildern und Beispielen aus dem NT will GMIT dazu beitragen, Diener des Wortes Gottes für ihre Berufung und ihren Dienst auszurüsten und sie darin zu begleiten. In einer Zeit intensiver Gemeinschaft und Lernens in der Gruppe mit erfahrenen Leitern und den anderen Teilnehmern werden wesentliche Aspekte für ihre Ausbildung eingeschlossen.

Was kann ich lernen?

Das Training zielt auf die Entwicklung von Charakter und Fähigkeiten. Und es vermittelt wichtige Kenntnisse, Prinzipien, Einstellungen und Arbeitsweisen für das Werk des Herrn. Inhaltlich liegt der Fokus auf Themen, die eine „Schlüsselbedeutung“ haben für die Arbeiter des Wortes. Der Lehrplan berücksichtigt unter anderem die folgenden Themen:

  • Diener des Wortes, Dienst des Wortes
  • Induktives Bibelstudium
  • Vom Text zur Botschaft
  • Einführung in das NT
  • Schule des Gebets
  • Seelsorge
  • Nacharbeit
  • Besuchsdienst
  • Die örtliche Gemeinde
  • Leiterschaft und Hirtendienst
  • Evangelisation, Gemeindegründung, Mission

Ein Zeugnis wird nicht ausgestellt. Die Arbeit trägt ihre Belohnung in sich selbst. Eine Urkunde mit dem Gruppenfoto bringt zum Ausdruck, dass das Ziel erreicht worden ist.

Wie werde ich lernen?

Die Treffen finden in der Regel alle zwei Wochen am Montag Abend (2-3 Stunden) sowie einmal monatlich am Samstag (6-8 Stunden) statt. Ein Teil der Montagstreffen findet in regional aufgeteilten Kleingruppen mit 3-4 Teilnehmern statt. Darüber hinaus sind zwei gemeinsame Wochenenden geplant. Mit Hausaufgaben werden die Treffen vorbereitet bzw. nachbearbeitet. Die begrenzte Teilnehmerzahl (max. 12 Personen) erlaubt die persönliche, lebensnahe und interaktive Gestaltung des Lernens.

Sowohl in dem Rahmen der Kleingruppe als auch persönlich wird jeder Teilnehmer während des Programms von einem Mentor begleitet, um das Wort Gottes zum Leben zu bringen und im persönlichen Glaubensgehorsam Fortschritte zu machen.

Jeder Teilnehmer muss bereit sein, in seiner eigenen Gemeinde mitzuarbeiten und Verantwortung zu übernehmen. In Einheit mit den Leitern seiner örtlichen Gemeinde soll er das Gelernte anwenden können.

Wer sind die Trainer?

Die Ausbilder des GMIT sind selbst aktiv in dem Werk des Herrn tätig (Predigt-, Lehr- und Hirtendienst, evangelistische Hauskreisarbeit, Gemeindegründungsarbeit, Jugendarbeit):

  • Frank Bosshart, Ochsenhausen
  • Peter Güthler, Ottobeuren
  • Markus Müller, Leutkirch
  • Roger Thüne, Günzburg
  • Andreas Schiefer, Günzburg
  • Jochen Schuchardt, Rot a.d. Rot
  • Erik Zeutzheim, Ochsenhausen
  • Gastlehrer zu einzelnen Themen
  • weitere Brüder wirken als Begleiter und Mentoren mit

Wer kann mitmachen?

Wir suchen Männer …

  • … die ihren Herrn Jesus Christus und das Wort Gottes lieben!
  • … die eine tiefe Sehnsucht haben, Christus ähnlicher zu werden und Gott zu verherrlichen und sein Werk voranzubringen.
  • … die bereit sind, Zeit und Kraft zu investieren, um Gott und sein Wort besser kennenzulernen.
  • … die sich darauf freuen, Teil einer lernenden Gemeinschaft zu sein und sich aktiv darin einzubringen.
  • … die bereit sind, ihre persönlichen Bedürfnisse während des Trainingsprogramms zurückzustellen, ihre private Freizeit- und Urlaubsplanung auf die GMIT-termine abzustimmen, und regelmäßig und pünktlich zu den Treffen zu erscheinen. Du meldest Dich für die komplette Dauer des Programms an.
  • … die, wenn sie verheiratet sind, eine Frau haben, die hinter ihnen steht und den Wunsch hat, zusammen mit ihrem Mann zu wachsen und dem Herrn zu dienen.

Was kostet GMIT?

Bewerbungsgebühr (wird nicht erstattet): 15 €

Kursgebühr (Unkostenbeitrag): 150 €

Zusätzliche Kosten entstehen evtl. für Bücher und andere Arbeitshilfen.

Wie bewerbe ich mich?

Bewerbungsunterlagen sind erhältlich bei Andreas Schiefer:

Andreas.Schiefer@t-online.de

Sende Deine Bewerbung bis zum 13. November zurück mit:

  • 15 € Bewerbungsgebühr
  • Foto (von dir und eventuell deiner Familie)
  • Namen von drei Referenzpersonen, die Dich gut kennen

Wir freuen uns auf Dich!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s