Darum liebe ich Jesus Christus …

Wenn wir über Ziele, Anliegen, Ideen, Strategien, Methoden, Erkenntnisse, Erfahrungen … reden und sie teilen wollen, dann kann leicht in den Hintergrund geraten, dass es doch in Wirklichkeit nur um einen geht: Jesus Christus! Heute will ich über IHN schreiben, und sagen, warum ich ihn liebe, ihm vertraue, ihm folge. Ich verehre ihn von ganzem Herzen. Ich freue mich an ihm, Dankbarkeit ist in meinem Herzen, und seit ich ihn kenne und überführt bin von dem, wer er wirklich ist, ist mein Leben nicht mehr dasselbe wie vorher. Ich kann mein Leben in zwei Teile einteilen: bevor ich Jesus kannte, und nachdem ich ihn erkannte, und ich brauche nicht sagen, welcher Teil der bessere war und ist … Biete mir alles an, was diese Welt zu geben hat – ich werde es ohne Zögern für nichts achten, und für ein Haschen nach Wind, wenn ich darin meinen Sinn und Bestimmung finden wollte. Es ist nicht wert, verglichen zu werden mit dem, was ich in IHM gefunden habe! ER lebt, er ist da, und nicht fern von einem jeden von uns!

Ich weiß, dass ER mich gemacht hat. Ich bin durch ihn und für ihn gemacht, und ich bestehe wegen ihm. Er hat mich gewollt, er hat mir dieses grandiose Geschenk des Lebens gegeben: dass ich bin, dass ich da bin, hier und jetzt. Gewaltig! Manchmal wird es mir für Augenblicke bewusst: unglaublich, unfassbar, dass ich tatsächlich lebe, ein Mensch bin, einzigartig wie kein zweiter, mit allen Merkmalen einer Persönlichkeit! Ich fühle, denke, handle, treffe Entscheidungen, ich habe ein eigenes Bewusstsein, ein Gewissen. Ich bin eine lebendige Seele. Und ich habe erkannt, dass das, was das Leben ausmacht, Beziehungen sind. Ich bin nicht alleine, so viele andere einzigartige Menschen um mich herum. Und ich ahne, was es heißt, wenn geschrieben steht, dass Gott sprach: Lasst uns Menschen machen in unserem Bild, nach unserem Gleichnis. Wir sind Gott ein Gegenüber, wir sind fähig für Gemeinschaft mit Gott, wir sind in vielem Gott ähnlich. Gott hat uns gemacht, weil er jemand wollte, um ihn zu lieben und eine erfüllende Gemeinschaft in vollendeter Freude mit ihm zu haben. Ich liebe Jesus, weil er mir gezeigt hat, dass er mich gemacht hat, um ihn zu kennen, und für ewig mit ihm zu leben. Die Beziehung zu ihm, die Gemeinschaft mit ihm, ist sein sehnlicher Wunsch und meine Bestimmung. Er hat mich als eine unsterbliche Seele für sich geschaffen. Und ich bin so froh, dass ich bei ihm angekommen bin. Ich bin am Ziel meines Lebens angekommen, weil ich zu ihm gekommen bin! Ich habe den Frieden gefunden, den mir niemand sonst geben konnte.

Die Sünde hat alles kaputt gemacht. Liebe lässt ja Freiheit, Liebe zu erwidern ist freiwillig, und die ersten geschaffenen Menschen bekamen die Freiheit, Gott zu misstrauen und ihm ungehorsam zu werden. Der Mensch wendete sich ab von Gott, die Sünde kam ins Herz des Menschen, und wurde Teil seines Wesens. Der Mensch verlor Gott und Gott den Menschen. Das Urteil über Sünde und Sünder ist der Tod, und der ewige Tod, die ewige Trennung von Gott. Wir sehen auf dieser Welt überall die bösen Folgen und Auswirkungen der Sünde, und ich erkenne sie in meinem eigenen Herzen, meinen Gedanken, meinen Worten und Taten. Ich selbst bin leider Teil des Problems. Wir alle leiden an der Sünde, und sind jeder einzelne selbst gebissen von der alten Schlange und vergiftet und krank und todgeweiht. Ich liebe Jesus, weil er zu uns gekommen ist und uns aufgesucht hat. Er kam mitten hinein in den ganzen unsagbaren Schlamassel. Er nahm das Menschsein an, er kam, geboren von einer Frau, und ist einer von uns geworden, so sehr identifizierte er sich mit uns: unserer Sünde, Not, Widerwärtigkeiten, Leid, Krankheit, Streit, Schwachheit, Hilflosigkeit, Orientierungslosigkeit, Blindheit, Angst, Tod. Er entäußerte und erniedrigte sich, Gott wurde Mensch und nahm Fleisch und Blut an, er suchte uns auf als einer von uns. Ich liebe Jesus dafür, dass er herab gekommen ist bis zu mir in meine Welt, dass er hinging um mich zu suchen, und sich mir zu erkennen zu geben, wer und wie er wirklich ist.

Ich liebe ihn dafür, dass ER mich angenommen  hat wie ich bin. Dabei kennt er mich durch und durch, besser als ich mich selber kenne! Und trotzdem hat er mich gesucht und gefunden und aufgenommen! Ich durfte vollständig wahr werden vor ihm, ich musste nichts mehr verbergen, er kannte mich bereits lange bevor ich ihn wahrgenommen hatte. Mein ganzes Leben war vor ihm offenbar, und er hatte nur darauf gewartet, dass ich als der Sünder, der ich war, zu ihm komme. Und ich spürte reine Liebe, persönliche Liebe, die von ihm ausgeht und mein Herz erreicht und überwältigt hat. Ich liebe ihn, weil er mich zuerst geliebt hat, ohne wenn und aber, ohne dass ich es irgendwie verdient hätte, und er hat mir seine Liebe auf unfassbare Art bewiesen!

Ich liebe ihn dafür, dass ER für mich bezahlt hat. Er hat meine Schuld bezahlt. Er ging dafür bis zum Äußersten, er liebte mich bis zum Ende. Er hat das Gericht und die Strafe, die ich verdient habe, auf sich genommen. Er, der Sohn Gottes, zugleich der einzig reine und sündlose Mensch, der jemals über diese Erde ging, musste nicht für seine eigene Sünde sterben, sondern konnte die Sünden anderer auf sich nehmen und für andere sterben. Er gab sich für mich, er opferte sich für mich, er starb für mich. Er ging ins Gericht, er nahm meine gerechte Strafe auf sich, er ging durch die Hölle für mich. Er hat das größte Problem in meinem Leben ein für alle mal gelöst. Er hat mir gezeigt, dass durch den Glauben an ihn, ich ein für allemal juristisch freigesprochen und gerechtfertigt bin. Ich bin ein freier Mensch!

Ich liebe ihn dafür, dass ER mich neu gemacht hat. Mein menschliches Leben, dass ich durch meine natürliche Geburt erhalten habe, ist infiziert und vereinnahmt von der Sünde, und darum zurecht zum Tod bestimmt. Er gab mir ein neues Leben, ein ewiges Leben, es ist sein eigenes Leben, das Leben des ewigen Gottes. Durch den Glauben an ihn bin ich von neuem, ein zweites mal, geboren worden. Er machte mich zu einem Kind Gottes, und ich liebe ihn dafür, dass ich zu seiner wunderbaren Familie gehören darf, für immer und ewig. Ich danke ihm für mein neues Leben, das von Liebe, Gerechtigkeit, Wahrheit, und Kraft bestimmt ist, und in dem ich das alte Leben überwinden kann.

Ich liebe ihn dafür, dass ER meinem Leben den wahren Sinn und Bedeutung gibt. Ich weiß, warum ich hier bin, und darum weiß ich, was ich zu tun habe. ER hat mir gezeigt, was in seinem Herzen ist, was seine Gedanken und seine Ziele sind. Sein Wunsch ist mir Befehl! Mit dem, was in seinem Herzen ist, hat er auch mein Herz angezündet und zum Brennen gebracht. Es gibt nichts Höheres hier, als mit ihm darin eins zu sein, was er tut, und sich von ihm verwenden zu lassen. Er verdient unsere ganze Liebe, unser vollständiges Vertrauen, unsere äußerste Treue und Gehorsam. Er ist mein Meister, mein Vorbild, mein Herr und mein Gott. Ich liebe ihn dafür, weil es niemanden gibt wie ihn, dem zu folgen sich lohnt, und dem ich mein Herz und mein Leben geben wollte. Er ist es wert! Er hat einen Auftrag für mich, er hat etwas mit mir vor, er will etwas mit mir und durch mich tun.

Ich liebe ihn dafür, weil ER die Macht hat, und niemand anderes. Nicht auszudenken, was wäre, wenn nicht er, sondern ein anderer die höchste und letzte Autorität und Macht in diesem Weltall hätte! Er ist der Stärkere, der Größere, der am Ende siegen und über alle triumphieren wird. Er hat mich gerettet, und wird mich retten und in Sicherheit setzen. Er hat versprochen, dass er wiederkommt. Er wird sein Wort halten. Er wird zum richtigen Zeitpunkt kommen, und auch für alle sichtbar die Herrschaft antreten und sein Reich aufrichten. Er wird ein gerechter Richter und vollkommener König sein. Und ich werde an seiner Seite stehen. Noch ist sein Reich unsichtbar, doch glücklich ist der, der ihn bereits jetzt zum König hat! Diese Welt braucht nichts nötiger als IHN, und ich danke ihm für die gute Hoffnung, dass er kommt, und alles zum Abschluss bringen wird. Und wenn ich vorher sterben sollte, werde ich dennoch leben und zu ihm gehen und mit ihm kommen.

Ich liebe ihn, weil ER bei mir ist, und mich durch die Höhen und Tiefen meines Lebens begleitet. Ich werde nicht tiefer fallen können als in seine Hand. Seine Weisheit, sein Rat, seine Gnade und Güte umgeben mich. Er führt und lehrt und verändert mich. Er ermutigt mich, ihm völlig zu vertrauen. Er ist mir all das, was mir mangelt und fehlt. Er gibt mir das, was ich wirklich brauche, und mit ihm bekommt auch alles Irdische erst seinen rechten Platz, Bedeutung und Wert. Ohne ihn ist alles leer und hohl.

Ich liebe ihn, weil ER anders ist als alle anderen, die Führer, Lehrer, Propheten, Apostel, Priester, Gurus, Messias und was auch immer sein wollen. Vergleiche ihn doch! Er ist einzigartig, er ist vortrefflicher, er ist schöner, herrlicher, reiner, liebevoller, barmherziger, mächtiger, gerechter, heiliger, reicher, weiser, vollkommener … ER ist der er zu sein vorgab: Gott geoffenbart im Fleisch, der ewige Sohn Gottes, der Herr und Retter, der Heiland der Verlorenen!

Kennst Du meinen Herrn Jesus Christus? Alles in mir spricht: Du solltest ihn kennen, es würde alles ändern, wenn Du ihn kennst! Er will, dass Du ihn kennst! Es ist einfach ihn zu kennen!! Lies die vier Evangelien, sie zeigen uns Jesus von vier Seiten, sodass wir ein klares Bild von ihm bekommen. Und nimm ihn und seine Worte ernst, vertraue ihm, folge ihm. Beginne mit ihm zu reden, ehrlich und aufrichtig. Er wird sich dem zu erkennen geben, der die Liebe und Wahrheit annimmt, die er in sich selbst offenbart, und darauf reagiert. Wir dürfen nicht eine Form von irgendeiner christlichen Religiosität mit dem Leben mit Jesus verwechseln! Vergiss mal alles, was Du von ihm gehört hast und meinst, von ihm zu wissen, und was Menschen und Institutionen aus ihm gemacht haben. Er ist anders, als Du wahrscheinlich denkst, gehe direkt zu ihm an die Quelle, und frage ihn: Jesus, wer bist du? Wie bist du? 

Ich freue mich, wenn Du schreibst, warum Du ihn liebst, und wie Du ihn kennst! Was habe ich übersehen an ihm, was ist Dir an ihm wichtig? Wie siehst Du ihn, wie hast Du ihn erlebt und erkannt?

Herr, zu wem sollen wir gehen? Du hast Worte ewigen Lebens und wir haben geglaubt und erkannt, dass du der Heilige Gottes bist.  Joh.ev. 6,68-69

 

2 Antworten auf „Darum liebe ich Jesus Christus …

  1. Beeindruckendes Zeugnis Erik!
    Ich liebe Jesus Christus, weil er mich und alles was ist, durch sein lieben erschafft, erhält, erneuert.
    Wünsch Dir und Deiner Familie weiterhin sich entfaltende, dynamisch-heilvolle Beziehungen und Begegnungen im neuen Jahr. In IHM verbunden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s